Zürich-Premiere: Juni 2021, Schiffbau-Box, Eine Produktion von SchauSpielHaus Hamburg koproduziert von Schauspielhaus Zürich & der Akademie der Künste, Berlin, Von & mit: Thomas Kürstner, Nicolas Stemann & Sebastian Vogel Dezember 2020, Schiffbau-Halle // Weitere Informationen // Orpheus // Von: Moved by the Motion (Wu Tsang & Tosh Basco mit Josh Johnson, Asma Maroof und Gäste) // Premiere: 15. Pfauen. Von: Trajal Harrell & Perle Palombe Trabalhadores Sem Terra (MST), Von: Johann Sebastian Bach, Friedrich Hölderlin, Christoph Marthaler / Inszenierung: Christopher Rüping (Dezember, Januar), Der Mensch Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. Dieter Roth und Christoph Marthaler verbindet eine ausgeprägte Vorliebe für die Verwitterung von Körper, Geist und Schokolade angesichts des langsamen Verstreichens der Zeit. Das Schauspielhaus Zürich nimmt Unvorhergesehenes als Rückenwind und macht damit nun sogar Pläne. September 2020, Pfauen, © Olivier Ouadah / Fondation Cartier pour l'art contemporain, Lecture performance nach: Jean Baudrillard Uraufführung: 22. Architektonisch eine so genannte Guckkastenbühne, bietet der Pfauen – im Parkett, im Rang und in den Logen – bis zu 750 Zuschauern Platz. Inszenierung: Christiane Jatahy Das Schauspielhaus Zürich startet mit dem Ticket-Vorverkauf am Montag, 17. 15:00 Pfauen; Performance in German, English and French with English and German surtitles. Milo Rau zeigt seine Stücke Familie (24. / Inszenierung: Yana Ross (Dezember), Offene Bühne: Jeden zweiten Samstag im Monat (Dezember), Schneewittchen Teil des bewährten Netzwerks des Schauspielhauses sind weiterhin die Regisseur*innen Christiane Jatahy, Christoph Marthaler und Milo Rau, mit deren bestehendem und entstehendem Werk das Schauspielhaus Zürich sich langfristig verknüpft. Premiere: März 2021, Kunsthalle Zürich, Eine Produktion des Schauspielhaus Zürich in Kooperation mit der Kunsthalle Zürich, The Deathbed of Katherine Dunham ist ein Teil der Trilogie Porca Miseria, commissioned by Manchester International Festival, Schauspielhaus Zürich, Onassis Stegi, Kampnagel Hamburg, Holland Festival, Barbican, Dance Umbrella, NYU Skirball, Berliner Festspiele & The Arts Center at NYU Abu Dhabi, Inszenierung: Christopher Rüping 31 bis «Kunsthaus»Parkplätze Rämistrasse 34 | Zürich, Nach Texten von Dieter Roth Corona-bedingt um ein paar Monate verzögert, kommt es nun zur ersten hochöffentlichen Begegnung der beiden Schweizer Sonderfälle. Das Gebäude am Pfauen wurde 1892 als Volkstheater am Pfauen mit Bayerischem Biergarten und Kegelbahn errichtet und zunächst als Varietétheater genutzt. Inszenierung: Leonie Böhm Das Weinen (Das Wähnen): Nach Texten von Dieter Roth / Inszenierung: Christoph Marthaler (September, Oktober) Der Mensch erscheint im Holozän : Ein Visual Poem nach Max Frisch / Inszenierung: Alexander Giesche / / / / Eingeladen zum 57. Berliner Theatertreffen 3sat-Preisträger Nestroy-Preisträger: beste deutschsprachige Aufführung Oktober 2020, Pfauen, Inszenierung: Suna Gürler / Inszenierung: Nicolas Stemann (Dezember), Schneewittchen für Erwachsene: Von: Nicolas Stemann, nach: Gebrüder Grimm September 2013, ab 15 Uhr im Schiffbau Schiffbau ahoi! April 2021, Pfauen, Eine Übernahme von den Münchner Kammerspielen, Inszenierung: Ives Thuwis & Sebastian Nübling Uraufführung: 27. Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. und Entspannung: Nach dem Roman von Ottessa Moshfegh Das Jugendstück «Flex» wurde am 11. Das Schauspielhaus Zürich spielt weiter, auch für 50 Personen. Samstag, 14. Das Zuhauspielhaus hat in dieser Zeit viele neue Ideen online lanciert. Inszenierung: Nicolas Stemann Mit «Das Weinen (Das Wähnen ... Pfauen Alle Vorstellungen bis am 30. In Koproduktion mit Emilia Romagna Teatro Fondazione, Nanterre-Amandiers – centre dramatique national, Bergen International Festival, Théâtre Vidy-Lausanne und International Summer Festival Kampnagel, Hamburg, Nach: Euripides Zweite Premiere: 20. Serviert wird er zu den Marthaler-typischen Grotesken und Slapsticks, die noch immer bestens funktionieren.» (Südkurier), zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung, Mit Liliana Benini, Magne Håvard Brekke, Olivia Grigolli, Elisa Plüss, Nikola Weisse, Susanne-Marie Wrage, Inszenierung: Christoph MarthalerBühne: Duri BischoffKostüme: Sara KittelmannSounddesign: Thomas SchneiderMusikalische Einspielung: Bendix DethleffsenLicht: Christoph KunzDramaturgie: Malte Ubenauf. Premiere: 24. Corona-bedingt um ein paar Monate verzögert, kommt es nun zur ersten hochöffentlichen Begegnung der beiden Schweizer Sonderfälle. Tanz, Performance und Installationen ergänzen das Sprechtheater und der Spielplan umfasst neben Klassikern auch Uraufführungen und neue Stücke, die politische und aktuelle Relevanz haben können. Sämtliche Bühnen sind barrierefrei zu erreichen. ... nachdem er fünf Monate in einer Krankenstation einer afrikanischen Grossstadt tätig war. Zürich-Premiere: Mai 2021, Schiffbau-Halle, Eine Produktion von by Théâtre National Wallonie-Bruxelles, SESC koproduziert von Ruhrtriennale, Comédie de Alle Vorstellungen werden auf Englisch übertitelt. Wiederaufnahme: Ein Visual Poem nach Max Frisch Inszenierung: Alexander Giesche . Alle Vorstellungen werden auf Englisch übertitelt. Premiere: 3. Zur Musik von Keith Jarrett und Joni Mitchell Dezember 2020, Schiffbau-Halle, Von: Moved by the Motion (Wu Tsang & Tosh Basco mit Josh Johnson, Asma Maroof und Gäste) ... 24. Inszenierung: Christoph Marthaler Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. Theaterkasse Premiere: 2. Seither ist das Schauspielhaus geschlossen, wir blieben zuhause. Das Schauspielhaus Zürich: Pfauen bietet ein abwechslungsreiches und spannendes Programm, das ebenso international wie kollektiv ist. Oktober, 2020, Pfauen, Nach Texten von Dieter Roth März 2021, Pfauen, Inszenierung: Alexander Giesche September 2019 am Schauspielhaus Zürich Pfauen im Rahmen des Festivals zur Eröffnung der Saison aufgeführt. Januar 2021, Pfauen, Von: Friedrich Dürrenmatt Inspired by texts by Laurie Penny and many others Staging: ... Das Weinen (Das Wähnen) Based on texts by Dieter Roth Staging: Christoph Marthaler.
2020 das weinen schauspielhaus zürich pfauen 24 september